DRK-Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe

Dass sich das Kompetenz- und Bildungszentrum Europa-Haus in besonderer Weise für eine Altenpflegeschule des Roten Kreuzes im Kreis Borken anbietet, fanden auch die Verantwortlichen im Europa-Haus.

Und so freuen sich alle im Europa-Haus wirkenden Organisationen, Vereine und Einrichtungen, seit dem 01.09.2015 mit dem Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes einen weiteren bedeutenden Mitbewohner in ihren Reihen zu haben.

Ziel der Einrichtung ist es, hochqualifizierte Fachkräfte im Bereich Altenpflege auszubilden und so dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Den Auszubildenden wird eine gute Lernatmosphäre in multikulturellen Kursen im Europa-Haus Bocholt angeboten.

Mit Blick darauf, dass künftig für die Pflege alter Menschen - auch mit Migrationshintergrund - mehr und mehr gut ausgebildete Pflegefachkräfte benötigt werden, bilden auch Migrantinnen und Migranten ein wichtiges Potential. Dies auch vor dem Hintergrund, dass zu Pflegende mit Migrationshintergrund von Fachkräften betreut werden können, die ihre Muttersprache beherrschen.

Der Beruf „Staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in“ ist in Erwartung einer immer älter werdenden Bevölkerung mit ansteigender Pflegebedürftigkeit ein Beruf mit Zukunft. Er ist sicher, vielseitig, verantwortungsvoll und bietet zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und gute Aufstiegschancen.

Die Ausbildung erfolgt auf Grundlage des bundeseinheitlichen Gesetzes über Berufe in der Altenpflege (Altenpflegegesetz) sowie der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung. Eine Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w) setzt folgenden Schulabschluss voraus:

  • Realschulabschluss (FOR)
  • Hauptschulabschluss 10
  • Hauptschulabschluss 9 und eine einjährige Alten- oder Krankenpflegehilfeausbildung
  • Hauptschulabschluss 9 und eine abgeschlossene mindestens zweijährige Berufsausbildung
  • gesundheitliche und persönliche Eignung

Die Ausbildung dauert drei Jahre und besteht aus 2.100 Stunden Theorie sowie aus 2.500 Praxis in der Altenhilfe.
Auf der Seite des Roten Kreuzes im Kreis Borken www.DRKBorken.de finden Sie detaillierte Informationen zur Ausbildung und auch Qualifizierung in der Altenpflege, zur Ausbildungsvergütung, zu Tätigkeits- und Einsatzfeldern sowie beruflichen Perspektiven.

Gerne können Sie sich auch persönlich beraten lassen. Als Ansprechpersonen im Europa-Haus stehen Ihnen nach vorheriger telefonischer Terminabsprache

  1. Bernett Pingel, Institutsleitung, Tel. 02871 21765-684, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  2. Monica Söhlke Sekretariat, Tel. 02871 21765-682, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

zur Verfügung.